Ein zweiter Platz bei StimulART 2021 ist ein Grund zu großer Freude bei Konstantin Schatz!

Das Hotel Brunner in Amberg gewann am Dienstag (11.01.2022) den zweiten Preis im StimulART Wettbewerb. Prämiert wurde unsere dauerhafte Aktion „Kunst im Hotel„. Unsere Kunstzimmer, welche regionale Künstler gestalteten, begeisterten die unabhängige Jury. Den ersten Preis errang „KSC x Creative“ von KILIAN SCHOEN CHOCOLATES. Die Preisverleihung übernahm unter anderem Ambergs Oberbürgermeister Michael Cerny.

Die Teilnehmer

Das Motto des Wettbewerbs lautete „Wirtschaft Kreativ“. Dabei galt es Industrie und Wirtschaft sinnvoll mit Kunst zu verknüpfen. Teil nahmen verschiedene Städte aus vier Ländern, darunter Deutschland, Ungarn, Italien und Slowenien.

Den ersten Preis gewann Killian Schön mit seinen Schokoladenboutiquen. Seine Initiative KSCxCreative schafft eine Symbiose mit Motiven aus der Welt der Pralinen und der modernen Kunst. Die faszinierenden Kunstdrucke zeigen die schokoladigen Leckereien von einer ganz neuen und besonderen Seite.

Der zweite Platz ging an das Hotel Brunner in Amberg mit Kunst im Hotel. Seit vielen Jahren gestalten regionale Künstler liebevoll, individuell und einzigartig unsere Hotelzimmer.

Den dritten Platz belegte Tom Scheiner mit seinen Tiny Houses. Das erklärte Ziel des Projektes ist es, Wohnraum sinnvoll mit Natur zu verknüpfen.

StimulART Preis für Kunst im Hotel Brunner

Am 11. Januar 2022 fand dann die Preisverleihung statt. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage musste die Veranstaltung online durchgeführt werden. Dennoch fühlten wir uns sehr geehrt, dass wir diesen Preis entgegen nehmen durften. Alle Teilnehmer waren sich außerdem einig, dass man den festlichen Rahmen bei anderer Gelegenheit nachholen würde.

Bereits im Jahr 2020 gewann Marion Mack diesen Preis, die bereits im Hotel Brunner verschiedene Räume gestaltete.

Die Zukunft

Der StimulART Preis für Kunst im Hotel ist uns wieder ein Ansporn für weitere spannende Projekte. Aktuell sind zwei weitere Kunstzimmer geplant, die in naher Zukunft gestaltet werden sollen. Zudem veranstalten wir voraussichtlich im März eine weitere Vernissage. Somit ist im Jahr 2022 wieder viel Raum für neue und inspirierende Kunst.